Gemeinde Eschach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Icon Facebook

Heute, 18. Aug. 2017

heiter

Unser

Eschach erleben

Border

Unsere Gemeinde hat viel zu bieten

mehr erfahren

Navigation

Seiteninhalt

Virtuelle Führung

Auf dieser Seite haben wir für Sie Informationen über die Ortsteile rund um Eschach zusammen getragen.

Batschenhof

Der Batschenhof liegt Nord Östlich vom Hauptort Eschach.

Dietenhalden

Hof Dietenhalden

Der Hof Dietenhalden liegt Nord Östlich vom Hauptort Eschach, schon dem Kochertal entgegen gelegen.

In der Nähe des Beutelbrunnens in Dietenhalden wurde ein kobaltblaue Melonenperle gefunden, die aus der Frühzeit der alemannischen Besiedlung um 600 n. Chr. stammt.

Möglicherweise hat damals schon in Dietenhalden eine Siedlung bestanden. Der Name Dietenhalden weist auf den Personennamen Diet hin, wie bei den meisten späteren Siedlungen.

Gehrenhof

Der Gehrenhof liegt nördlich vom Hauptort Eschach.

Götzenmühle

Löschteich an der Götzenmühle

Die Götzenmühle liegt Süd Westlich vom Hauptort Eschach.

Um das Jahr 1500 war die Götzenmühle eine Sägmühle. Seit dem Jahre steht die Götzenmühle an ihrer heutigen Stelle.

Weiter zur Homepage

Hagentännle

Hof Hagentännle

Der Hof Hagentännle liegt Nord Östlich vom Hauptort Eschach.

Hirnbuschhöfle

Der Hof Hirnbuschhöfle liegt Nord Östlich vom Hauptort Eschach.

Holzhausen

Holzhausen

Der Teilort Holzhausen liegt Süd Östlich vom Hauptort Eschach.

Der Name Holzhausen bedeutet soviel wie "zu den Häusern des" ... (Name des Gründers). Aus dem Jahr 1228 n. Chr. ist ein Konrad v. Holzhausen bekannt.

Helpertshofen

Helpertshofen

Der Teilort Helpertshofen liegt Westlich vom Hauptort Eschach.

Kemnaten

Kemnaten

Der Teilort Kemnaten liegt Nord Westlich vom Hauptort Eschach.

Seifertshofen

  • Seifertshofen
  • Museum

Der Teilort Seifertshofen liegt Nord Westlich vom Hauptort Eschach und wurde im Jahre 1848 an die Gemeinde Eschach angegliedert. In einer Schenkungsurkunde wurde ein Ort Namens Sigifrides genannt. Chr. F. v. Stälin vermutet in seiner Württ. Geschichte, daß dieser genannte Ort Seifertshofen sei.  Vermutlich hieß einer, für treue Dienste belohnter Beamter Siegfried, vom lateinischen Sigifridus, dem für treue Dienste der Raum Seifertshofen geschenkt wurde, nach dem dann Seiferstshofen seinen Namen bekommen haben könnte.

In Seifertshofen befindet sich auch das Schwäbische Bauern- und Technikmuseum.

Weiter zur Homepage

Mit seinen weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannten Veranstaltungen zieht Eugen Kiemele alljährlich ein begeistertes Publikum an.

Vellbach

Waldmannshofen

Ziegelhütte

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Eschach
Rathausplatz 1
73569  Eschach
Tel.: 07175 923-700  
Fax: 07175 923-7020  
E-Mail schreiben

Impressionen